Fragen? Rufen Sie Marieke an! +49(0)211 5457 1337
Einzigartiges Sardinien erleben
Barumini - Nuraghe

Barumini

Barumini befindet sich in zentraler Lage in Sardinien und ist vor allem durch die archäologische Stätte, Su Nuraxi, die sardische Bezeichnung dieses Nuraghen, bekannt. Der Nuraghe befindet sich am Fuß des Hochplateaus Giara di Gesturi, unweit von Barumini. Nuraghe sind die bedeutendsten Megalith-Bauten, die auf Sardinien gefunden wurden. Die meisten Archäologen vermuten, dass die Nuraghe als Tempel für Gottesdienste oder als Versammlungsort genutzt wurden. Su Nuraxi wurde um das 12. Jahrhundert v. Chr. an der Straße, die von Barumini nach Tuili führt, erbaut. Die UNESCO hat Su Nuraxi 1997 zum Weltkulturerbe erklärt und als das bedeutendste Denkmal der alten Kultur Sardiniens bezeichnet. Um zum Nuraghe von Barumini zu gelangen, mussten Feinde einen kleinen Zugang erreichen, der sich in 7 Metern Höhe befand. Über die Jahre hinweg, blieb Su Nuraxi sehr gut erhalten. Er besteht aus verschiedenen Türmen. Es ist eine fünfeckige Anlage, bei der ein zentraler Turm durch vier weitere Türme umringt wird. Ein Labyrinth aus Gängen und Pfaden aus gestapelten Basaltblöcken sind heute Zeugen einer geheimnisvollen Vergangenheit. Der Nuraghe von Barumini kann ausschließlich in Begleitung eines Führers besucht werden. Die Führungen sind auf Englisch und finden meistens alle halbe Stunde statt. Außerdem findet man bei Barumini das Naturschutzgebiet, Giara di Gesturi, in dem ungefähr 500 kleine Wildpferde leben. Natürlich lassen sich hier weitere Tiere, wie die sardischen Longhorn-Rinder bewundern.