Fragen? Rufen Sie Marieke an! +49(0)211 5457 1337 oder
Einzigartiges Sardinien erleben

Wanderurlaub Sardinien: Von den Bergen zum Meer

Sie wandern von den schwarzen Bergen von Montiferru zur Halbinsel Sinis und zum Meer. Montiferru ist ein Basaltgebiet, das für seine grünen Wälder und das lokale geschmorte Rindfleisch bekannt ist. Die Halbinsel der Sinis ist ein Naturschutzgebiet mit Seen und Feuchtgebieten, in dem Tausende von rosa Flamingos und eine Vielzahl anderer Vögel leben. Hier finden Sie das traditionelle Fischerdorf Cabras, bekannt für den Bottarga (Rogen), der in vielen sardischen Gerichten verwendet wird. Wir haben einige sehr charmante Unterkünfte in dieser Region gefunden, um diesen Wanderurlaub unvergesslich zu machen.
Montiferru-Gebirge
Sinis-Halbinsel
Fischerdörfer Putzu Idu und Cabras
Charmante Unterkünfte

Tag 1: Ankunft in Santu Lussurgiu

Ankunft in Santu Lussurgiu und Übernachtung in Antica Dimora del Gruccione mit Frühstück.

Tag 2: Santu Lussurgiu-San Leonardo (12km/4Uhr)

Heute wandern Sie auf verschiedenen Straßen und Wegen zur Wasserquelle von San Leonardo de Siete Fuentes. Genießen Sie die atemberaubende Aussicht auf dem Weg. An der Wasserquelle können Sie sich im heilenden Quelldorf umsehen. Besuchen Sie die romanische Kirche aus dem 12. Jahrhundert, die den Rittern des heiligen Johannes von Jerusalem gehörte. Sie ließen sich hier nieder und bauten ein Krankenhaus und zwei Klöster. Das Dorf ist umgeben von dichten Eichen- und Korkeichenwäldern an den südöstlichen Hängen von Montiferru, etwa 700 m über dem Meeresspiegel, wo Sie schöne Spaziergänge in einem angenehmen, schattigen Wald mit kleinen Pools und Bächen unternehmen können, die aus den Quellen stammen. Sie gehen über Wege und Karrenwege zurück nach Santu Lussurgiu. Gehen Sie hier durch die engen (autofreien) Straßen und reisen Sie in die Vergangenheit. Dann gehen Sie in den Süden des Dorfes. Wenn Sie auf die Spitze des Hügels gehen, gelangen Sie zur weißen Christusstatue. Von hier aus haben Sie einen schönen Blick über Santu Lussurgiu und die Berge des Montiferru. Ein schöner Tipp? Essen Sie abends im Wohnzimmerrestaurant Pizzeria del Convento. Sie setzen sich mit anderen Gästen in das kleine Wohnzimmer mit Kamin, um das Tagesmenü oder eine Pizza zu essen. Übernachtung in Antica Dimora del Gruccione mit Frühstück.

Tag 3: Santu Lussurgiu–Santa Caterina di Pittinuri (22km/7Uhr)

Vom höheren Santu Lussurgiu gehen Sie heute zum Meer und Santa Caterina di Pittinuri. Sie durchqueren Eichenwälder, Olivenhaine und friedliche Wiesen. Ein paar Kilometer außerhalb des Dorfes Santu Lussurgiu liegt der Wasserfall von Istrampu de Sos Molinos. Gehen Sie leicht von der Straße weg und Sie werden auf unbefestigten Wegen und Treppen zu diesem schönen Ort mit überwältigender Natur gehen. Ein fotogener Ort! Wenn es zu viele Kilometer gibt für diesen Tag, können Sie den Wasserfall auch am zweiten Tag besuchen, nachdem Sie durch Santu Lussurgiu gelaufen sind. Hinter der weißen Christusstatue ist es nur 3 Kilometer entfernt und Sie finden den Wasserfall südlich von Santu Lussurgiu. Sie übernachten im Hotel La Baja mit Blick auf die Bucht inklusive Frühstück.

Tag 4: Santa Caterina di Pittinuri–Putzu Idu (16km/5Uhr)

Am Morgen können Sie zum Strand gehen oder optional einen Spaziergang zum S'Archittu machen, das für seine wunderschöne Bucht und natürliche Brücke bekannt ist. Auch hier können Sie schöne Fotos machen und die raue Westküste genießen. Anschließend fahren Sie in die Lagune von Is Benas, in der sich große Kolonien von Graureiher und rosa Flamingos befinden. Ein schöner Weg entlang der Kalksteinfelsen führt zum Strand von Su Pallosu und Capo Mannu mit dem Leuchtturm und den alten spanischen Wachtürmen. Anschließend wandern Sie weiter in die Küstenstadt Putzu Idu, die ein beliebter Ort zum Segeln und Surfen ist. Sie übernachten im Hotel Raffael mit Frühstück.

Tag 5: Putzu Idu–San Salvatore Sinis (20m/5,5Uhr)

Heute wandern Sie entlang der Klippen von Su Tingiosu, hier finden Sie 6 Kilometer Kalkstein voller Vogelnester. Die Klippen enden an den wunderschönen Quarzstränden von Is Arutas und Marmi Ermi. Diese Strände haben kleine Quarzkörner in wunderschönen Farben, die Reiskörnern sehr ähnlich sehen. Die Strände wurden inzwischen zum Schutzgebiet erklärt. Nach den Stränden geht es auf dem Weg nach San Salvatore Sinis an Artischocken- und Weizenfeldern vorbei ins Hinterland. Das Dorf ist bekannt für ihre auf einem Hypogäum erbaute Kirche. Dieses verlassene Dorf scheint direkt aus einem Spaghetti-Western von Sergio Leone zu stammen.Sie übernachten hier im charmanten Hotel Sa Pedrera mit Frühstück.

Tag 6: Tharros und Capo San Marco(17km/4,5Uhr)

Ein Spaziergang an Feldern, Ackerland und der Lagune von San Giovanni vorbei zur archäologischen Stätte von Tharros aus dem 8. Jahrhundert vor Christus und der schmalen Halbinsel Capo San Marco. Besuchen Sie die antike Basilika Paleocristiana di San Giovanni di Sinis aus dem Jahr 470 n. Chr. Von hier aus gehen Sie auf dem Haupttouristenweg in Richtung Tharros. Nach dem Besuch dieser Ausgrabungen können Sie im Café etwas trinken und die Tour um die Halbinsel Capo San Marco unternehmen. Auf der Rückweg können Sie an einem der Strände anhalten, um ein paar Stunden am Strand zu verbringen. Übernachtung im Hotel Sa Pedrera inklusive Frühstück.

Tag 7: San Salvatore Sinis–Cabras (18km/5Uhr)

Sie gehen von San Salvatore di Sinis zum Fischerdorf Cabras. Das Dorf ist hauptsächlich für die Bottarga bekannt. Dies ist eine echte sardische Spezialität: gesalzene Eier (Rogen) aus der Meeräsche, die zwischen Holzbrettern gepresst und dann an einem kühlen, luftigen Ort getrocknet werden. Die Bottarga wird in Scheiben auf geröstetem Brot serviert oder über Nudelgerichten zusammen mit Olivenöl und Knoblauch gerieben. Während dieser Route gehen Sie an Artischockenfeldern, Vernaccia-Weinbergen und Olivenhainen vorbei. In Cabras sollten Sie nicht zu lange Mittagessen, denn am Nachmittag gehen Sie zur Lagune, um Vögel im Sumpf von Pauli'e Sali zu beobachten, einem Schutzgebiet mit einer immensen Anzahl von Vögeln (einschließlich geschützter Vogelarten).
In Cabras finden Sie sowohl Salz- als auch Süßwasser. Dies zieht viele verschiedene Vogelarten an und macht Cabras zu einem Paradies für Vogelbeobachter. Das Süßwassergebiet einschließlich des Sumpfes umfasst mehr als 2000 Hektar. Nach dem Spaziergang können Sie beispielsweise eine Weinprobe im Weingut Contini im Zentrum des Dorfes machen oder zum Strand gehen, um in einer der Strandbars etwas zu trinken. Sie übernachten im gemütlichen Hotel Villa Canu inklusive Frühstück.

Tag 8: Ende Ihres Wanderurlaubs

Ihr Wanderurlaub endet nach dem Frühstück. Optionaler Transfer zurück nach Santu Lussurggiu zu Ihrem (Miet-) Auto.

Antica Dimora del Gruccione

Die "Antica Dimora del Gruccione" ist ein spanisch renoviertes Herrenhaus aus dem 17. Jahrhundert im monumentalen Dorf Santu Lussurgiu. Das Dimora ist ein Albergo Diffusso. Die Zimmer verteilen sich auf 4 alte Häuser, die zu Fuß erreichbar sind. Die Häuser sind mit einem Auge für alte Details eingerichtet. Das Dimora verfügt über ein gemütliches Restaurant (mit umfangreicher Weinkarte), in dem Gerichte und Produkte aus der Region serviert werden.

Mehr über Antica Dimora del Gruccione

Hotel La Baja

Hoch über den steilen Klippen der Westküste thront in Santa Caterina di Pittinuri das Hotel La Baja, ein zweckmäßiges kleines Hotel auf halber Strecke zwischen Bosa und Oristano gelegen. Hier übernachten Sie nah am Strand in einer Gegend, in der der Tourismus noch in einem Dornröschenschlaf schlummert.

Mehr über Hotel La Baja

Hotel Raffael

Raffael Hotel ist ein tolles 4-Sterne-Hotel mit Schwimmbad an der Westküste Sardiniens. In ruhiger Lage und nah am Strand ist Hotel Raffael auch der perfekte Startpunkt für Ausflüge und Wassersportaktivitäten.

Mehr über Hotel Raffael

Hotel Sa Pedrera

Das 3-Sterne-Hotel Sa Perera liegt in dem kleinen Fischerdorf Cabras, an der Westküste Sardiniens. Eine kleine, komfortable Unterkunft, in einer Region der Insel Sardinien, die vom Tourismus bislang noch recht unentdeckt ist.

Mehr über Hotel Sa Pedrera

Villa Canu

Das Hotel Villa Canu befindet sich in einem alten Palazzo in Cabras an der Westküste Sardiniens. Das schnuckelige, kleine Hotel in Familienbesitz bietet saubere, gepflegte Zimmer und einen Poolbereich. Das ausgezeichnete Restaurant Il Caminetto, das ebenfalls von der Familie Canu geführt wird, ist nur einen Steinwurf vom Hotel entfernt. Perfekte Etappe im Westen Sardiniens, wenn Sie Cabras, Oristano, Tharros und einmalig schönen Quarzstrände von Is Arutas und Maimoni besuchen möchten!

Mehr über Hotel Villa Canu

Einzelzimmer

25-05-2022 - 24-06-2022
979,- pro Person pro Arrangement
25-06-2022 - 15-09-2022
1129,- pro Person pro Arrangement
Meer prijzen tonenZeige mehr PreiseShow more pricesMostra piu prezzi

Doppelzimmer

25-05-2022 - 24-06-2022
399,50 pro Person pro Arrangement
25-06-2022 - 15-09-2022
474,50 pro Person pro Arrangement
Meer prijzen tonenZeige mehr PreiseShow more pricesMostra piu prezzi

Dreibettzimmer

25-05-2022 - 24-06-2022
258,- pro Person pro Arrangement
25-06-2022 - 15-09-2022
308,- pro Person pro Arrangement
Meer prijzen tonenZeige mehr PreiseShow more pricesMostra piu prezzi
Tarieven
Die Preise verstehen sich pro Person pro Nacht
Anreise: Samstag (aber Sie können auch täglich anfangen)
Sie können Ihre Rundreise anfangen in: Santu Lussurgiu

Der Preis ist inklusive:
• Übernachtungen: 7 Nächte
• Zimmertyp: Standard Zimmer
• Pflege: Übernachtung mit Frühstück
• Gepäcktransport zwischen den Unterkünften (maximal 2 Artikel pro Person)
• Willkommenstreffen in englischer Sprache mit einer Erläuterung Ihres Urlaubs und Bereitstellung der Route und Karten
• Transfer am Anfang der Tage 2 und 3
• Telefonische Unterstützung
• Ein Reiseführer mit Tipps

Zusätzliche Optionen: b>
• Transfer von Cabras nach Santu Lussurgiu am Ende Ihrer Radtour 90 € (pro 2 personen)

Nebenkosten: b>
• Wenn Ihre Tour nicht an einem Samstag anfangt 69 € pro Person

Vor Ort: b>
• Lokale Steuern (ca. 10 €)
• Eintritt in Museen und archäologische Stätten
8 Tage Wanderurlaub: Von den Bergen ans Meer
Reviews: 0