Fragen? Rufen Sie Marieke an! +49(0)211 5457 1337
Einzigartiges Sardinien erleben
Sant Efisio (Foto S4A)

Cagliari: Das Fest des Sant'Efisio im Mai

Das Fest von Sant'Efisio, das Anfang Mai in Cagliari gefeiert wird, ist zweifellos das wichtigste Ereignis in der Hauptstadt von Sardinien. Seit 1957 wird am 1. Mai Sant'Efisio von Cagliari über Pula nach Nora transportiert. Tausende von Gläubigen und Folkloregruppen in traditionellen sardischen Kostümen folgen dieser Prozession zu Fuß vom Zentrum von Cagliari. Am 4. Mai kehrt der Heilige zurück. Sardinia4all hat diese farbenfrohe Prozession schon mehrmals besucht. Definitiv ein besonderes Ereignis. Wir empfehlen Ihnen daher, sich am 1. Mai Cagliari anzusehen!
Sant Efisio
Sant Efisio (Foto S4A)
Sant Efisio (Foto S4A)
Sant Efisio (Foto S4A)
Sant Efisio (Foto S4A)

Wer war Sant’Efisio eigentlich?

Efisio wurde um das 3. Jahrhundert in Antiochia, der heutigen Türkei, geboren. In jungen Jahren starb sein christlicher Vater Cristoforo und so wurde Efisio von seiner heidnischen Mutter Alessandra aufgezogen. Er trat der römischen Armee unter der Führung von Kaiser Diokletian bei und wurde schließlich aus Italien nach Sardinien geschickt, um gegen das Christentum zu kämpfen. Der Legende nach wurde er, als er während seiner Reise in einen sehr heftigen Sturm kam, von einer Vision getroffen, die seine Meinung änderte. Anstatt gegen die Christen zu kämpfen, beschloss er, sie zu beschützen. Nach diesem Ereignis ließ Efisio ein Kreuz in seiner Handfläche brennen, wonach er zum christlichen Glauben konvertierte. Diese Entscheidung wurde von der Bevölkerung sehr geschätzt, aber natürlich nicht vom Kaiser. Sant'Efisio wurde am Strand von Nora im Süden Sardiniens enthauptet.
Sant Efisio (Foto S4A)
Sant Efisio (Foto S4A)
Sant Efisio (Foto S4A)
Sant Efisio (Foto S4A)
Sant Efisio (Foto S4A)

Eine Feier als Dankesbezeugung

1652 wurde Sardinien von der Pest geplagt, die Hälfte der Bevölkerung starb. In diesem Ausnahmezustand rief die staatliche Verwaltung den Schutzheiligen Sant'Efisio zu Hilfe. Wenn es ihm gelinge, die Pest zu stoppen, würden die Bewohner von Cagliari als Dank ein Bild von Sant'Efisio jedes Jahr zu Fuß von der Kirche im Stampace-Bezirk in einer Prozession dem Platz tragen, wo er in Nora starb. Und so geschah es: Die Pest war vorbei und seit dem 1. Mai 1656 findet jedes Jahr eine Prozession als Dankeschön an den Schutzheiligen Sant'Efisio statt.
Sant Efisio (Foto S4A)
Sant Efisio (Foto S4A)
Sant Efisio (Foto S4A)
Sant Efisio (Foto S4A)
Sant Efisio (Foto S4A)

Nicht nur eine Parade

Seit fast einem Jahr wird intensiv an der Vorbereitung dieses großen Fests gearbeitet. In jedem Dorf auf Sardinien achten die Gläubigen sehr auf ihre Kostüme. Traditionelle und teure Kleidung, die oft seit mehreren Generationen getragen wird, wird gerade restauriert. Reiter und ihre Pferde üben fleißig, um am 1. Mai an der Prozession teilzunehmen; die großen Ochsen sind bereit, die sogenannten "traccas" zu ziehen. Diese antiken Wagen sind mit bunten Blumen geschmückt, mit einer sardischen Familie an Bord, natürlich in traditioneller Tracht.
Einige Tage vor dem Beginn der Feier wird natürlich auch die Statue von Sant'Efisio geschmückt. Mit einem roten Umhang, einem großen weißen Kragen, einer goldenen Krone, einem Silberschwert und viel Schmuck wird der Heilige am 1. Mai durch die Straßen gefahren.
Sant Efisio (Foto S4A)
Sant Efisio (Foto S4A)
Sant Efisio (Foto S4A)
Sant Efisio (Foto S4A)
Sant Efisio (Foto S4A)

Am 1. Mai ist es endlich soweit: la festa di Sant'Efisio

Früh am Morgen können Sie an der ersten Messe um 07.15 Uhr in der kleinen Kirche Chiesa di Sant'Efisio in der Via Sant'Efisio teilnehmen. Wenn Sie die erste Messe nicht sehen können, gibt es eine weitere Messe um 8.00 und eine um 9.00. Inzwischen sind die Straßen und Gassen in der Stadt mit Zuschauern gefüllt. Möchten Sie sich einen guten Platz sichern, dann raten wir Ihnen, am 1. Mai am frühen Morgen im Zentrum zu sein. In den Straßen Via Crispi, Via G. M. Angioy und Largo Carlo Felice bekommt man meist einen guten Platz ganz vorne. Die Prozession beginnt um 10 Uhr morgens. Der Weg, der zu Fuß begangen wird, beginnt in der Via Azuni und führt weiter über Piazza Yenne, Corso Vittorio Emanuele, Via Sassari, Piazza del Carmine, Via Crispi, Via Angioy, Via Mameli, Largo Carlo Felice, Via Roma (neben dem Rathaus) , Via Sassari nach Viale La Playa. Dann verlässt Efisio die Stadt Cagliari.
Sant Efisio (Foto S4A)
Sant Efisio (Foto S4A)
Sant Efisio (Foto S4A)
Sant Efisio (Foto S4A)
Sant Efisio (Foto S4A)

Eine farbenfrohe Prozession

Zuerst werden die geschmückten traditionellen Karren gezeigt, gefolgt von folkloristischen Gruppen aus vielen Dörfern, die in den schönen Trachten Sardiniens gekleidet sind, von nüchternen Kleidern bis hin zu bunten Kostümen der Damen aus kleinen Dörfern wie Desulo und Fonni. Sie werden von Kindern und dunkel gekleideten Männern begleitet. Einige laufen noch gemäß der Tradition barfuß mit. Die Prozession wird begleitet von Gebeten und Rosenkränzen, Liedern und den Klängen der Is Launeddas, der typisch sardischen Flöten. Sie sollten die Augen wirklich offen halten! Hunderte Reiter folgen der Gruppe zu Pferd. Gegen Mittag verlässt Sant'Efisio die Kirche. Davor läuft eine Gruppe von singenden Gläubigen, die die Straßen mit Rosenblättern bestreuen, bevor der Heilige in die Via Roma getragen wird. Bevor die Prozession die Stadt verlässt, hält das Rathaus an der Via Roma für einen Moment inne und der Schutzheilige wird von den Nebelhörnern der festgemachten Schiffe begrüßt.
Sant Efisio (Foto S4A)
Sant Efisio (Foto S4A)
Sant Efisio (Foto S4A)
Sant Efisio (Foto S4A)
Sant Efisio (Foto S4A)

Zu Fuß von Cagliari nach Nora

Ein kleiner Teil der Prozession geht weiter. Nach dem Verlassen der Stadt wird das Villaggio Pescatori besucht. Gegen 15 Uhr ist die Ankunft in der Kirche Sant'Efisio geplant. Hier wird der Heilige seiner kostbaren Juwelen beraubt und er erhält einfache "Reisekleider". Die Prozession geht weiter über La Maddalena Spiaggia nach Frutti D'Oro. Auch hier findet auf dem Platz der Kirche Sant'Efisio in Su Loi eine Messe unter freiem Himmel statt. Die Ochsen essen und können sich erholen, bevor die Prozession über Villa D'Orri nach Sarroch weitergeht. In Sarroch verbringt der Heilige die Nacht.
Sant Efisio (Foto S4A)
Sant Efisio (Foto S4A)
Sant Efisio (Foto S4A)
Sant Efisio (Foto S4A)
Sant Efisio (Foto S4A)

Über Pula nach Nora

Am 2. Mai, nach einer neuen Messe um 8 Uhr morgens, geht die Prozession nach Pula und nach 18 Uhr weiter zum Zielort Nora. Am 3. Mai finden in Nora mehrere heilige Messen unter freiem Himmel statt. Am Ende des Tages geht eine Prozession zum Strand von Nora, zu der Stelle, wo Sant'Efisio enthauptet wurde.
Sant Efisio
Sant Efisio (Foto S4A)
Sant Efisio (Foto S4A)
Sant Efisio (Foto S4A)
Sant Efisio (Foto S4A)

Zurück in den Heimathafen nach Cagliari

Wenn Sie den 1. Mai verpasst haben, empfehlen wir Ihnen, sich den 4. Mai anzuschauen. Der Heilige kehrt dann am Abend in die Stadt Cagliari zurück. Begleitet von zahlreichen Gläubigen wird Sant'Efisio zurück in die Kirche im Stadtteil Stampace in der Mitte der Stadt gebracht. Ein wunderbarer Abschluss dieses besonderen und religiösen Festes, der Festa di Sant'Efisio.

Möchten Sie Sant'Efisio besuchen?
Sehen Sie sich die Unterkünfte in und um Cagliari an

Das könnte Ihnen auch gefallen
Herbst in Barbagia

Wir erstellen Ihren Urlaub auf Sardinien nach Maß!