Fragen? Rufen Sie Marieke an! +49(0)211 5457 1337 oder
Einzigartiges Sardinien erleben
Tresnuraghes

Tresnuraghes

Sardinien, so wie man es kaum noch kennt - so ist die Agrargemeinde Tresnuraghes im Westen der Insel, die fast nahtlos in die Nachbargemeinde Magomadas übergeht. Ein kleines Ortszentrum rund um die Dorfkirche, historische Palazzi und alte Bauernhäuser, ein paar Bars und Dorfkneipen, und dazwischen ein paar herrliche kleine, schnuckelige Unterkünfte, die man hier so vielleicht nicht erwarten würde. Vom Ort aus gelangen Sie mit dem Auto bequem an die Strände von Porto Alabe. Der ockerfarbene, grobkörnige, weite Sandstrand mit bewachsenen Sanddünen eingerahmt. Hier ist allenfalls zur Saison etwas los, den Rest des Jahres ist man hier fast immer allein. Richtig einsam ist es auch rund um den alten Wachturm von Punta Foghe, zu dem eine holprige Enge Küstenstraße führt. Hier scheint die Welt zu Ende zu sein!
Jedes kleine Dorf in der Umgebung hat so seine Eigenheiten. Flussio ist für seine Korbmacherkunst bekannt, in Tinurra gibt es bunte Murales und jede Menge Brunnen zu entdecken. Wem die verschlafene Einsamkeit zuviel wird, der macht sich nach Bosa auf: Das kleine Städtchen am Fluss ist nicht nur für seinen Wein bekannt, sondern vor allem für seine traditionelle Festkultur!