Fragen? Rufen Sie Marieke an! +49(0)211 5457 1337 oder
Einzigartiges Sardinien erleben
Cala Luna

Die Küstenwanderung nach Cala Luna ist die bekannteste Wanderroute am Golf von Orosei. Kein Wunder – denn sie führt nicht nur durch mehrere spektakuläre Schluchten und Täler, entlang einer reizvollen Küstenlandschaft und durch schattige Wacholderwälder. Ziel der Wanderung ist eine der schönsten Buchten Sardiniens! Die Cala Luna bietet einen schönen Strand, fantastische Wasserfarben und eine atemberaubende Steilküste, die ihresgleichen sucht. Diese Route ist so schön wie beliebt - eine Alternative ist der kurze. steile Abstieg ab Buchi Arta.

Start in Cala Fuili

Eine asphaltierte Stichstraße führt bis kurz vor die Bucht von Cala Fuili, allerdings gibt es nur sehr wenige Parkplätze. Zur Not muss man am Straßenrand parken (Parkverbote unbedingt beachten!) und ein Stück die Straße entlang laufen.
Ein schmaler, mit Holzgeländern gesicherter Pfad führt zunächst in die Fuili Bucht. Der grobe Kieselstrand die einzige Möglichkeit zum Badestopp auf dem Weg nach Cala Luna. Der Weg Richtung Cala Luna führt allerdings nicht über den Strand, sondern auf der anderen Seite der Schlucht wieder hinauf. Hier liegt gleich der anstrengendste Teil der Wanderung: Auf einem schmalen, steinigen Pfad geht es stramm bergauf. Oben angekommen, belohnt ein toller Blick über die immergrüne Buschlandschaft auf das azurblaue Meer des Golfo di Orosei bis nach Cala Gonone zurück.
Weiter geht es auf spärlich markierten, aber kaum zu verfehlenden Wegen durch einen Wald aus jahrhundertealten, knorrigen Wacholderbäumen. Ein paar prächtige Bäume der uralten Zypressengewächse bilden beeindruckende Torbögen über den Wanderweg. Herrlich!
Bue Marino grotten in Cala Gonone

Variante über die Grotta del Bue Marino

An einer Abzweigung geht es in Richtung der Höhle von Grotta del Bue Marino. Der Stichweg führt in 35 Minuten pro Strecke hinab zum Eingang zu der Mönchsrobben-Grotte, die nur über diesen Pfad oder von der Meerseite her zugänglich ist. Eine Kletterpartie führt fast auf Meereshöhe, dort eine wackelige Treppe am Fels entlang bis zur Höhle. Der Aufstieg zurück zum Hauptweg ist recht kräftezehrend und technisch anspruchsvoll.
Wanderung von Cala Gonone nach Cala Luna - Foto LENA

Weiter auf dem Hauptweg

Am Abzweig muss man sich rechts halten. Nach einem tollen Aussichtspunkt auf die Küste und die südlichen Ausläufer der Cala Luna in der Ferne führt ein gut erkennbarer Hirtenpfad leicht landeinwärts. Affodille, Alpenveilchen und Wolfsmilch-Büsche säumen den Weg durch das scharfkantige Kalkgestein. Da es hier bei feuchter Witterung sehr rutschig sein kann ist für diese Tour festes Schuhwerk unabdingbar.
Wanderung von Cala Gonone nach Cala Luna - Foto LENA

…noch ein letztes Tal

Schließlich führt der Pfad hinab in die Bachschlucht von Oddoana. Einen kurzen Blick ist die Grotte von Oddoana Wert. Der natürliche Unterstand wurde in der Vergangenheit als Schäferhütte genutzt. Nach der Grotte folgt ein steiler, etwas rutschiger Abstieg über mehrere Steinplatten, auf der nur einige wenige Büsche und Bäume Halt bieten. Nach der Talsohle steht noch ein letzter Aufstieg bevor.
Auf der nächsten Hochebene, Fruncu Nieddu genannt, bietet sich ein atemberaubender Blick auf das Ziel unserer Wanderung; Die Bucht von Cala Luna. Von hier oben kann man die Mondsichelform erkennen, die der Kieselbucht ihren Namen gegeben hat. Nach einem steilen Abstieg über Stock und Stein geht es in etwa 20 Minuten hinab in das Tal von Codula di Luna. Jetzt muss man sich nur noch durch die dichten, hochgewachsenen Oleanderbüsche schlängeln, bevor man den breiten Sandstrand erreicht.
cala_luna_-_schitterende baai aan de oostkust van sardinie.png

Diese Bucht ist eine Wucht!

Der traumhafte wie beliebte Badestrand zählt zu den Postkarten-Locations Sardiniens. Das eigentliche Highlight von Cala Luna sind jedoch die steilen, von Wind und Wetter glattgeschliffen Felswände im Nordteil der Bucht, die harmonisch geschwungen in den elfenbeinweißen Kieselsand und das türkisblaue Meer abtauchen. In diesen Felswänden hat Mutter Natur sechs beeindruckende Karsthöhlen fast dreißig Meter tief in den Fels gebuddelt.
Wanderung von Cala Gonone nach Cala Luna - Foto LENA

…irgendwann geht es zurück.

Der Hin- und Rückweg ist identisch, mehrere Shuttledienste bieten aber auch Schlauchbootdienste zurück nach Cala Gonone an.
Timo

Planen Sie Ihre Wander- und Trekkingtour auf Sardinien mit mir!

Was ist die passende Unterkunft, der beste Strand, welches ist das passende Zimmer für Sie Outdoor-Freunde? Fragen Sie uns einfach - Wir wissen, wo das Wanderglück auf Sie wartet.

Timo
Sardinia4all

Wanderung von Cala Gonone nach Cala Luna - Foto LENA

Trekking von Cala Gonone in die Bucht von Cala Luna

Wir erstellen Ihren Urlaub auf Sardinien nach Maß!