Fragen? Rufen Sie Marieke an! +49(0)211 5457 1337 oder
Einzigartiges Sardinien erleben

Sardinien in der kalten Jahreszeit - wirklich einzigartig!

Winter auf Sardinien - Das ist Entspannung und Einsamkeit pur!
Während der Wintermonate fällt das touristische Sardinien regelrecht in einen Winterschlaf. Die meisten Hotels sind geschlossen, nur ein paar kleine Häuser und Bed and Breakfast-Unterkünfte und Mini-Hotels halten die Stellung und öffnen für die wenigen Gäste, die im November, Dezember, Januar, Februar und März die Insel besuchen, denn die Saison startet auf der zweitgrößten Mittelmeerinsel erst ab Ostern. Jammerschade! Denn milde Temperaturen, menschenleere Strände, herrliche Landschaften und die gastfreundlichen Sarden kann man in der kalten Jahreszeit besonders authentisch erleben! Was es auf Sardinien nicht gibt, sind große Ferienparks, winterfeste Hotelanlagen oder Appartementkomplexe, wie man es von anderen Urlaubsinseln kennt. Wer im Winter nach Sardinien kommt, der sucht Einsamkeit, will Land und Leute kennen lernen und will wandern und endlose Strandspaziergänge erleben!



Winter auf Sardinien
Wunderbar ruhig ist die Mittelmeerinsel in der kalten Jahreszeit, denn Sardinien im Winter ist ein echtes Slow Travel-Erlebnis! Genießen Sie die wunderschöne Natur, erkunden Sie auf einer Insel-Tour, auf einem kurzen Städtetrip nach Cagliari, Alghero oder Olbia oder auf einer kulinarischen Abenteuer-Rundreise das authentische Sardinien. Wir empfehlen Ihnen gerne die erlebenswerten Winter-Hotspots und einsamen Ecken der Insel oder empfehlen Ihnen einen Wandertipp, auf dem Sie keiner Menschenseele begegnen!
Lebendig ist es vor allem im Herbst, Spätherbst und rund um Weihnachten auf der Insel! Unser Tipp: Kombinieren Sie Ihren Urlaub mit einem Besuch von „Autunno in Barbagia“, den Herbst- und Erntedankfesten in der Bergregion Nuoro. Eine jährlich wiederkehrende Veranstaltungsreihe, bei der mehrere Dutzend malerische Dörfer und authentische Städte im Landesinneren jedes Wochenende im September. Oktober, November und bis in Dezember ihre Türen öffnen, um einen Blick hinter die Kulissen werfen zu lassen. Sehr schön, wenn Sie das echte Sardinien kennenlernen möchten.

Dem Winter entfliehen - Eine ideale Jahreszeit für einen Aktiv-Urlaub
Sardinien ist aufgrund seiner schönen Strände und bis in dem Spätherbst angenehmen (Bade-) Temperaturen als Strandurlaubsziel bekannt. Wenn Sie aktiv sein möchten, ist Spätsommer und Winter eine ideale Zeit für Ihren Urlaub. Fordern Sie die Gipfel des Gennargentu-Gebirges bei einem Kletter- oder Wanderausflug oder mit dem Mountainbike bei angenehmen Temperaturen heraus! Der Winter ist herrlich für Wanderer oder Aktiv-Urlauber, die dann Schritt für Schritt die schönsten Flecken der Insel für sich haben. Ehrlicherweise sagen wir dazu: Ein Manko sind die manchmal tagelang anhaltenden Winterstürme. Deswegen haben wir besonders schnuckelige und gemütliche Unterkünfte im Programm, die auch im Winter schön heimelig und gemütlich sind. Fragen Sie uns einfach!
Was kaum einer weiß: Auch auf Sardinien schneit es! In den Bergregionen rund um Desulo und Fonni fällt die weiße Winterpracht in rauhen Mengen - meist zwischen Dezember und Februar, dann können die Temperaturen auch auf 2-3 Grad zurückgehen. Unweit von Fonni gibt es sogar eine Wintersport-Anlage mit Skilift und einigen Anfängerpisten.

Januar ist übrigens schon die ideale Trainingszeit für Rennradfahrer und winterfeste Wellenreiter, Windsurfer und Kiter haben die wilden Strände im Süden und Westen der Insel im Winter ganz für sich alleine.


Wir helfen Ihnen gerne bei der Planung Ihres Winterurlaubs!

Hier haben wir einige ganzjährig geöffnete Unterkünfte, beheizbare Ferienhäuser und winterfeste Residenceanlagen für Sie zusammengestellt, wir beraten Sie gerne und finden im persönlichen Gespräch das ideale Domizil zum Überwintern für Sie.