Fragen? Rufen Sie Marieke an! +49(0)211 5457 1337
Einzigartiges Sardinien erleben
Alghero - Plattegrond - Marieke

Alghero

Der mittelalterliche, sardisch-katalanische Küstenort Alghero liegt im Nordwesten Sardiniens. Seine Entstehung geht auf die aus Genua stammende Aristokraten-Familie Doria zurück, als diese dort im Jahre 1102 eine Festung errichten ließ. Im selben Zeitraum veranlasste die Familien den Bau einer weiteren Festung in dem Ort Castelsardo. Im Jahr 1353 übernahmen die Spanier die Herrschaft in Alghero und hinterließen dort viele Spuren. Die Palazzi, Stadtmauern und Verteidigungstürme im spanischen Stil, spiegeln, ebenso wie die zweisprachigen Straßennamen (katalanisch und italienisch), das stolze Erbe nach einer gut dreihundertjährigen Herrschaft wider.
Alghero ist ganzjährig ein Publikumsmagnet für Touristen. Seine ideale Lage, unmittelbar an der Küste und die Fahrzeit von einer knappen Viertelstunde zum Flughafen Fertilia, machen diesen Ort zu einem beliebten Ferienziel.
Ein Irrgarten aus kleinen Gassen, wo hier und dort noch Wäsche zum Trocknen aufgehängt wurde, führt Sie über holprige Pflastersteine quer durch die alte Innenstadt. Auf den verschiedenen Piazze laden Restaurants, Bars, Cafés und Eissalons zum Verweilen ein. Bei angenehmer Meeresbrise kann man auf den schattigen Terrassen herrlich entspannen. In den meisten der kleinen Geschäfte und Boutiquen finden sich etwas aus Korallen, die die besondere Lage des Ortes an der Korallenküste noch einmal betonen. Gegen Abend, bei etwas sinkenden Temperaturen, taucht die untergehende Sonne das gegenüberliegende Kap von Capo Caccia in ein orange-pfirsichfarbenes Licht. Wunderbar, um dann noch einen kurzen Spaziergang an der Promenade am Hafen zu unternehmen und anschließend die wunderbaren Meeresgerichte zu genießen, bei der die lokale Spezialität, Aragosta alla Catalana (Hummer), keinesfalls fehlen darf.